Gemeinsames Feuerwehrhaus Althegnenberg

gallery/pdf weiß2
gallery/Kreuz2
gallery/TV
gallery/Head BG11

Unterstützer

gallery/249px-Bündnis_90_-_Die_Grünen_Logo.svg
gallery/600px-Bund_Naturschutz_in_Bayern_e.V._Logo.svg (1)
gallery/Christlich-Soziale_Union_(CSU),_logo_ab_2016
gallery/FFW A
gallery/spd_logo_jpg-data

Die Ortsansässigen Verbände von SPD, Bündnis 90, BUND, CSU und die FFW Althegnenberg

ZIEL DES BÜRGERBEGEHRENS

 

Am 12.12.2019 genehmigte der Gemeinderat mit 7:6 Stimmen den Bauantrag für das Feuerwehrgerätehaus in Hörbach. 

Eine Vertagung dieser Entscheidung wurde in der Sitzung abgelehnt. Damit waren alle weiteren Optionen für sonstige Gespräche und alternative Lösungen nicht mehr möglich.

So gab es keine andere Möglichkeit, als ein Bürgerbegehren zu starten, um dieses Bauvorhaben zu stoppen. 

Sie als Bürgerinnen und Bürger sollen jetzt aktiv an diesem Entscheidungsprozess beteiligt werden. 

 

Wir sind überzeugt, dass sehr viele Gründe und Argumente für ein GEMEINSAMES 

Feuerwehrgerätehaus sprechen. 

Beide Feuerwehren können unabhängig davon ihre traditionelle und individuelle Vereinskultur 

bewahren. Zugleich wären beide Feuerwehren für die jetzigen und künftigen Einsätze noch besser 

gerüstet, indem sie sich mit ihren Stärken und Kompetenzen gegenseitig unterstützen.

 

Abstimmungsfrage:

 

"Sind Sie dafür, dass die Gemeinde Althegnenberg ein gemeinsames Feuerwergerätehaus mit Standort im Ortsteil Althegnenberg für die Feuerwehren aus Althegnenberg und Hörbach erstellt?"

gallery/5bdd74b29816c58055e6ac097c73b01b_922x682

Ein Bürgerbegehren in unserer Gemeinde benötigte die

erforderlichen Stimmen von 10% der wahlberechtigten Bürgerinnen und Bürger. 

Dies waren bei uns 160 Stimmen. In Summe

haben 509 Bürgerinnen und Bürger auf den Listen unterschrieben.

 

DANKE!!! für das Interesse von so vielen Bürgerinnen und Bürgern.

DANKE!!! für Ihre Gesprächsbereitschaft.

DANKE!!! für Ihre Unterschrift.

 

Am 23.01.2020 wurde der Gemeinderat über das Ergebnis des 

Bürgerbegehrens informiert.  

Am 20.02.2020 hat der Gemeinderat von Althegnenberg in einer ausserordentlichen Sitzung entschieden, dass das Bürgerbegehren "Neubau eines gemeinsamen Feuerwehrgerätehauses im Ortsteil Althegnenberg" zulässig ist. Und zwar mit 9:3 Stimmen.

Nach der coronabedingten Terminverschiebung wurde am 23.04.2020 vom Gemeinderat beschlossen, den neuen Termin auf den 19.Juli 2020 festzusetzen.

Bei dem Bürgerentscheid kann jede wahlberechtigte Bürgerin und jeder Bürger der Ortsteile Althegnenberg, Hörbach und Lindenhof an der geheimen Wahl teilnehmen. Sie können Ihr Votum an der Wahlurne oder durch Briefwahl abgeben.

Sie entscheiden hierbei über die oben genannte Abstimmungsfrage mit "Ja" oder "Nein".

Nutzen Sie die Wahl, um Ihr Bürgerrecht auszuüben. 

JEDE STIMME ZÄHLT!!!

Initiatoren

gallery/Ausschnitt k

WIR ÜBER UNS

 

Wir als Bürger der Gemeinde Althegnenberg, Hörbach und Lindenhof haben das Bürgerbegehren "Gemeinsames Feuerwehrgerätehaus Althegnenberg" als demokratisches Instrument gestartet. Wir engagieren uns für einen Bürgerentscheid, bei dem Sie als Bürgerinnen und Bürger über dieses für die Gemeinde so wichtige Thema mit Ihrer Stimme direkt abstimmen können. 

Unser Ziel war und ist es, Sie sachlich und objektiv über dieses komplexe und emotionale Thema zu informieren.

Prozess

Warum gibt es dieses Bürgerbegehren - Bürgerentscheid 2?

 

Der Gemeinderat hat Ende 2019 den Neubau eines Feuerwehrhauses in Hörbach beschlossen.

Geschätzte Bausumme: ca. 1,3 Mio. €

Die Abstimmung war denkbar knapp: 7:6

 

  • ohne Feuerwehrbedarfsplan
  • ohne Kostenrechnung für ein neues Feuerwehrhaus in Althegnenberg
  • ohne Berechnung der Kosten eines gemeinsamen Feuerwehrhauses

 

Weil wir aber möchten, dass die Gemeinde verantwortungsvoll mit unseren Steuergeldern umgeht, haben wir ein Bürgerbegehren gestartet. Das haben über 500 Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde mit ihrer Unterschrift unterstützt, so dass wir jetzt alle im Bürgerentscheid 2 darüber entscheiden dürfen, ob ein gemeinsames Feuerwehrhaus gebaut werden soll.

Warum zusätzlich noch ein Ratsbegehren - Bürgerentscheid 1?

 

Inzwischen hat der Gemeinderat erkannt, dass Teile der Bevölkerung dem Bau eines neuen Feuerwehrhauses in Hörbach ablehnend gegenüberstehen. Auch die Gemeinde will nun die Bürger entscheiden  lassen, stellt die Frage in ihrem sogenannten Ratsbegehren aber andersherum:  Ob nämlich zwei getrennte Feuerwehrhäuser  gebaut werden sollen.

Bürgerentscheid

gallery/Bitte Ja
gallery/Bitte nein

Liebe Bürgerinnen und Bürger von Althegnenberg  und Hörbach!

 

Die beiden Feuerwehrhäuser in Althegnenberg und Hörbach sind in einem äußerst maroden Zustand. Um unsere Sicherheit auch weiterhin zu gewährleisten und sie auf den aktuellen Stand der Anforderungen zu bringen, sind Investitionen in Millionenhöhe nötig.

 

 

Deshalb stellt sich jetzt die Frage:

 

  • Leistet sich die Gemeinde zwei komplett neue Feuerwehrhäuser? (= Ratsbegehren/Bürgerentscheid  1)

 

  • Oder bauen wir ein gemeinsames  Haus für beide Feuerwehren? (=  Bürgerbegehren/Bürgerentscheid  2)

 

 

Entscheiden Sie, wie unsere Steuergelder eingesetzt werden!

 

Gerade in Zeiten von Corona wird deutlich, dass Investitionen nachhaltig geplant werden müssen. Es wird über einen längeren Zeitraum mit Steuer­einbußen zu rechnen sein. Gleichzeitig werden Kosten für Pflichtaufgaben der Gemeinde weiter steigen, wie Kinderbetreuung, Straßensanierung und vieles mehr.

 

 

Durch Ihre Stimme unterstützen Sie:

 

  • die Zukunftsfähigkeit unserer Feuerwehr
  • eine nachhaltige Entlastung des Gemeindehaushaltes
  • das Miteinander unserer Ortsteile
gallery/DSC02712 k
gallery/ortsschild word
gallery/new (1)
gallery/Danke störer2

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

 

Ergebnis der Wahl:

 

Ratsbegehren/Bürgerentscheid  1: 

340 Ja Stimmen

 

Bürgerbegehren/Bürgerentscheid  2: 

589 Ja Stimmen

 

Wahlbeteiligung: 

58,1%

923 Insgesamt abgegebene Stimmen

 

 

Pressebericht über die Wahl:

 

20.07.2020   Merkur - Bürger votieren für ein gemeinsames Feuerwehrhaus in Althegnenberg